Für die Briefzustellung stehen bei der Schweizerischen Post seit längerem gelbe Zwei- und Dreiräder mit Elektroantrieb und Batteriespeicher im Einsatz – inzwischen rund 6300 Stück. Nach etwa sieben Betriebsjahren haben die eingesetzten Batterien noch eine Speicherkapazität von knapp 80 Prozent – zu wenig, um weiter für den Postbetrieb eingesetzt werden zu können.

Deshalb lancierte die Post gemeinsam mit verschiedenen Partnern* in der Umwelt Arena Schweiz das Projekt „Ein zweites Leben für Postrollerbatterien“, in dem die aussortierten Batterien als stationäre Energiespeicher eingesetzt werden und bestmögliche Ressourcennutzung garantieren. Dabei wird gezeigt, wie ausgediente Batterien in Gebäuden mit Solaranlagen als stationäre Stromspeicher weiterhin Verwendung finden und dafür sorgen, dass auch dann noch Strom zur Verfügung steht, wenn die Sonne nicht scheint oder der Wind nicht bläst.

Die erste Second-Life-Batterie speichert in der Umwelt Arena Schweiz den Strom, welcher von den beiden grossen Solarblumen vor dem Gebäude produziert wird. Jörg Sigrist, Geschäftsführer der Umwelt Arena erklärt: “Die Second-Life-Batterie ist nun fixer Bestandteil unserer Themenführung BLICK HINTER DIE KULISSEN“. Die Führung ist buchbar für Gruppen unter www.umweltarena.ch, oder unter 056 418 13 10.

Die Post ist auch Ausstellungspartner der Umwelt Arena Schweiz und zeigt im Bereich Recycling City den Lebenszyklus von Batteriespeichern. „Die Post freut sich sehr, dass sie diese Innovation in der Umwelt Arena einer breiten Öffentlichkeit präsentieren kann“, sagt Brigitt Hausammann, Spezialistin Nachhaltigkeit bei der Post. Neu können die Besucher ausserdem die dreirädrigen Post-Elektroroller auf dem Indoor Parcours der Umwelt Arena Probe fahren.

Ein Besuch in der Umwelt Arena Schweiz lohnt sich in jedem Fall. Sie ist die Erlebniswelt für Familien mit 45 interaktiven, spannend inszenierten Ausstellungen zum modernen, bewussten Leben: zum Anfassen, Erleben und Experimentieren.

Besucher erfahren – alters- und interessensgerecht aufbereitet – viel Neues und Spannendes über Energieeffizienz im Alltag sowie über aktuelle Trends und Innovationen in der Umwelttechnik. Gewinnerpfade mit monatlichen Gewinnchancen, Testfahrten auf dem In- oder dem Outdoor Parcours mit Zwei-, Drei- oder Vierrad-E-Fahrzeugen ergänzen das Angebot. 

*) Am Projekt beteiligt sind: Umwelt Arena Schweiz, Ökozentrum, Empa, Kyburz Switzerland AG, W. Schmid Projekte AG, Helion Solar AG, Batteriewerk AG. Unterstützt vom Bundesamt für Energie BFE.

Öffnungszeiten Umwelt Arena:

Donnerstag/Freitag von 10 bis 18 Uhr und Samstag/Sonntag von 10 bis 17 Uhr.

Führungen/Events: Dienstag bis Sonntag nach Vereinbarung.

Weitere Informationen, abweichende Öffnungszeiten und detaillierte Daten In-/Outdoor Parcours, www.umweltarena.ch